zur Startseite www.heuser-noever.de

 
Einige Themen:
Home
Sexualmedizin Folsäuremangel Toxoplasmose
Farbdoppleruntersuchung Spina bifida (Offener Rücken) Gestationsdiabetes
Dammvorbereitung Jodmangel IGEL
HPV Schutzimpfung Brustuntersuchung
Neuralrohrdefekte Hepatitis B Verhütungsstäbchen
Expertenchat (Protokoll) Akupunktur Verhütungsring
Videoausschnitte * Verhütungspflaster Pillenfehler
* Download eines Videoausschnittes (ca. 3 Min.) dauert mit ISDN etwa 11 Minuten, mit DSL nur 1-2 Minuten. (z.B. Download RealOnePlayer-Gratisversion, hier kostenlos). Währenddessen können Sie aber schon in Ruhe auf unseren Seiten surfen.

 

 

 

 nach unten!

wichtiger LINK > Gebrauchsinformation des Herstellers MSD

Verhütung mit dem Hormonstäbchen.

Verhütung für drei Jahre ohne regelmäßig daran denken zu müssen 

>>> Videoausschnitt ZDF,12.11.2003, Media Player, Drehscheibe Deutschland zur Verhütung 

Die folgenden Mitteilungen sind aus einer Website der Herstellerfirma kopiert: 


3 Jahre sorgenfreie und sichere Verhütung

Die Wirkung des Hormonstäbchens (Gestagen) hält drei Jahre lang an, die Frau muss nicht täglich an ihre Verhütung denken. Es kann natürlich jederzeit entfernt werden, dann ist eine gewünschte Schwangerschaft sofort möglich.



Leichte und schnelle Einlage

Das Hormonstäbchen wird am Oberarm der Frau direkt unter die Haut plaziert. Das Einlegen und Entfernen des Implantats geht einfach und schnell, wenn es von geschulten Frauenärztinnen und Frauenärzten vorgenommen wird. Deshalb hat die Firma Nourypharma GmbH, München, die Implanon® vertreibt, in ganz Deutschland ein spezielles Trainingsprogramm durchgeführt. Die Ärzte, die an der Fortbildung teilgenommen haben, erhalten ein Zertifikat der Frauenärztlichen Bundesakademie.



Langzeitverhütung für alle Frauen

Das moderne Implantat spricht Frauen jeden Alters und in jeder Lebensphase an, die eine sorgenfreie sichere Langzeitverhütung wünschen. Angefangen von der jungen Frau in der Ausbildung oder am Beginn einer beruflichen Karriere über die Frau, die gewisse Abstände zwischen den Geburten ihrer Kinder planen möchte, bis zu den Frauen, die Alternativen zur Sterilisation suchen. Das Hormon-Implantat ist auch für Frauen geeignet, die mit anderen Methoden Probleme haben oder die Pille nicht nehmen wollen oder können.

nach oben!

Was ist ein Verhütungsstäbchen?

Das Verhütungsstäbchen ist eine ganz neue Methode zur Empfängnisverhütung, die eine sichere und lang anhaltende Wirkung gewährleistet.

Das moderne Stäbchen besteht aus einem kleinen, weichen und dünnen Kunststoffstäbchen, das direkt unter die Haut des Oberarmes gelegt wird. Sie spüren es nicht, können es aber mit den Fingerspitzen von außen tasten. Der Kunststoff ist gut verträglich, er wird bereits seit Jahren beim Ersatz von Gelenken und Ohrknöchelchen verwendet.
Das Stäbchen gibt den Hormon-Wirkstoff, ein Gelbkörperhormon, täglich in kleinsten Mengen ab. Wenn es am Beginn eines Zyklus eingelegt wird, bietet es bereits vom ersten Tag an eine sehr hohe Sicherheit zur Empfängnisverhütung, die bis zu drei Jahre lang bestehen bleibt.



Wie wirkt das Verhütungsstäbchen?

Das Verhütungsstäbchen gibt täglich kleinste Mengen des Gestagens (Gelbkörperhormon) Etonogestrel frei. Der empfängnisverhütende Schutz beruht auf der Zweifach-Wirkung des Gestagens:

  • Der monatliche Eisprung wird verhindert.
  • Der Schleim im Gebärmutterhals verdickt sich, so daß die Samenzellen am Eindringen in die Gebärmutter gehindert werden.

Diese Veränderungen sind alle vollständig reversibel. Nach Entfernung des Stäbchen können Sie also sofort wieder schwanger werden.

nach oben!

Wie sicher ist diese Methode?

Das Verhütungsstäbchen ist eine der sichersten Methoden der Empfängnisverhütung, sogar noch sicherer als die Pille oder die verschiedenen Spiralen.

In den umfangreichen Studien zu Implanon wurde keine einzige Frau schwanger. Und dieser hohe Schutz besteht bereits ab dem ersten Tag der Einlage, wenn das Implantat zum richtigen Zeitpunkt Ihres Zyklus eingelegt wurde. Es ist aber wichtig klarzustellen, daß keine Verhütungsmethode eine 100%ige Sicherheit garantieren kann, nicht schwanger zu werden.



Wie lange schützt das Verhütungsstäbchen?

Für drei Jahre bietet das Stäbchen einen Schutz vor Schwangerschaft.

Nach diesen drei Jahren hört das Implantat nicht plötzlich auf zu wirken, die Sicherheit nimmt jedoch allmählich ab. Deshalb sollte das Stäbchen spätestens nach drei Jahren entfernt und durch ein neues ersetzt oder eine andere Verhütungsmethode gewählt werden, wenn Sie auch weiterhin nicht schwanger werden möchten. Die Einlage eines neuen Stäbchens ist gleichzeitig mit der Entfernung des alten möglich.

nach oben!

 

© Fa Nourypharma, dann Organon, Akzo Nobel, jetzt MSD

Für alle auf diesen Seiten und Unterseiten genannten Medizinprodukte gilt:  Ärzte sollten die Fachinformationen der Hersteller beachten und Patienten ihren Arzt oder Apotheker fragen. Die Mitteilungen auf dieser Website ersetzen auf keinen Fall eine persönliche Arzt-Patienten-Beziehung. Mit diesen Mitteilungen erheben wir auch nicht den Anspruch, vollständige Informationen zum jeweiligen Thema zu geben. Es sollten lediglich die drei modernsten hormonellen Verhütungsmethoden neben der Pille (Ring, Stäbchen, Pflaster) erwähnt werden.

wichtiger LINK > Gebrauchsinformation des Herstellers MSD

Für den Inhalt externer Internetseiten sind wir nicht verantwortlich.

nach oben!

 

 

Beachten Sie auch:
Videoausschnitte
Hormonverhütungsring   
Expertenchat (Protokoll)
Pillenfehler
Verhütungspflaster
Brustselbstuntersuchung

Startseite: www.heuser-noever.de

 Aktualisiert: 03.01.2015

[Haftungsausschlüsse!!!] [Impressum]
[ABC] [Sitemap] [Home] [Aktuell] [Anfahrt] [Pflichtinfo] [Über mich]
[Zyklus-Rechner] [Psychotherapie] [Briefe-Jemen] [Bauchtanz]
[Praxis] [Fotos]  [Sexualmedizin] [Links] [Igel]